ADAC Wohnmobil-Training
ADAC Wohnmobil-Training Trainer erklärt

ADAC Wohnmobil-Training

Das richtige Training für Wohnmobilisten, denen neben den Urlaubsfreuden auch die Sicherheit im Umgang mit dem Gefährt am Herzen liegt und die über rechtliche Bestimmungen, technische Besonderheiten und das richtige Handling Bescheid wissen wollen.

ca 8 Std
mit Pause
Eigenes Fahrzeug
max. 10
Teilnehmer pro Gruppe
ab 189€
für ADAC Mitglieder

Mit Sicherheit ein gutes Urlaubsgefühl

Wenn das Reisefieber steigt, dann heißt es einen kühlen Kopf zu behalten und alles in Ruhe vorzubereiten. Denn nicht nur der Koffer will mit Bedacht gepackt werden, auch das Fortbewegungsmittel sollte mit Sorgfalt auf seinen Einsatz eingeschworen werden. Schließlich sollen die schönsten Wochen im Jahr vom ersten bis zum letzten Kilometer ein Genuss werden! 

Gut, wenn man dann genauestens über die Besonderheiten beim Umgang mit Wohnmobilen Bescheid weiß. Hier setzt das Training an und informiert über die Grundlagen eines entsprechenden Fahrstils. Und wer sich vor dem Urlaub richtig schlau gemacht hat, der kann sich schon beim Fahren entspannen und mit Sicherheit den Urlaub genießen.

 

  • Gefälle
  • Griffige und glatte Fahrbahnbeläge
  • Kurve
  • Dynamikplatte
  • Trainer-Sprechfunk

Diese Übungen erwarten Sie beim ADAC Wohnmobil-Training:

1

Rechtliche Bestimmungen und Neuerungen

Wie viel Zuladung darf’s denn sein? Welche besonderen Verkehrsregeln gelten, die von Pkw-Fahrern gar nicht beachtet werden müssen? Diese und viele weitere Themen behandeln wir ganz zu Beginn.

2

Grundlagen der Ladungssicherung (wohnmobilspezifisch)

Richtiges Beladen, Schwerpunkt schaffen und gutes Sichern: Wie bei einem Schiff, dessen Ladung außer Kontrolle gerät und das deshalb kentern kann, müssen Sie auch beim Wohnmobil das A und O der Ladungssicherheit im Griff haben.

3

Bremsen und Ausweichen

Um plötzlich auftretenden Hindernissen gekonnt auszuweichen, lernen Sie das Zusammenspiel von richtigem Bremsen, beherztem Lenkeinsatz und gutem Augenmaß in einer spannenden Trainingseinheit kennen – richtig eingesetzt entschärfen diese Techniken so manche gefährliche Situation im Straßenverkehr.

4

Unter-/Übersteuern in der Kurve begegnen

Die Kurve der Autobahnausfahrt wird plötzlich immer enger, die traumhafte Landstraße macht unvorhergesehen einen 90-Grad-Knick – lernen Sie die Wirkung der Fliehkräfte auf Ihr kennen und üben Sie die richtige Reaktion für unvorhergesehene Situationen auch beim Unter- oder Übersteuern ein.

5

Kurvenfahren und Fliehkräfte erleben

Beim Kurvenfahren in der Kreisbahn spüren wir die auf den Körper und das Fahrzeug wirkenden Kräfte und bringen unser Auto an seine Grenzen. Wann wird das Heck wohl ausbrechen?

6

Rangierschwierigkeiten, begrenzte Rundum-Sicht und tote Winkel beherrschen

Große Dimensionen, verminderte Sicht: Klar, dass Sie sich mit dem Transporter beim Rangieren anders verhalten müssen als beispielsweise mit dem Pkw. Wir zeigen Ihnen Tricks und Kniffe, wie Sie Ihr Wohnmobil sicher auf engem Raum bewegen und auch im fließenden Verkehr Probleme mit dem toten Winkel vermeiden können.

7

Einschätzung Fahrzeughöhe und –breite

Niedrige Brücken und Tunnels, enge Passstraßen oder belebte Stadtzentren – hier zahlt es sich aus, von vorneherein über die eigene Fahrzeughöhe und –breite Bescheid zu wissen.

8

Abfangen eines ausbrechenden Fahrzeugs

Was tun bei einem Fahrzeug, das zum Beispiel wegen eines zu schnellen Spurwechsels ausbricht? Wir provozieren den seitlichen Kick, den es in der Übung gekonnt abzufangen gilt.