×

In X Tagen ist Weihnachten!

Sicherheit und Fahrspaß verschenken! Mit einem Gutschein für ein ADAC-Fahrsicherheitstraining!

Zu unseren Weihnachtsgutscheinen!

ADAC Drift-Training Advanced drift auf nasser Fahrbahn
ADAC Drift-Training Advanced kontrolliertes Querfahren
ADAC Drift-Training Advanced driften bei Nässe

ADAC Pkw-Drift-Training Advanced

Das Training für instabile Fahrzustände und eine weitere Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung. Wir bieten das Training in den Varianten „Basic“ und „Advanced“ an. Letzteres baut auf dem Basic-Training auf.

ca 8 Std Basic
mit Pause
Eigenes Fahrzeug
max. 9
Teilnehmer pro Gruppe
ab 259€

Sauber abgesetzt

Einleiten, halten, absetzen oder umsetzen: Hier geht’s Schlag auf Schlag – und zwar auch auf Asphalt. Die vielen praktischen Übungseinheiten bauen auf dem Basic-Training auf und finden sowohl auf Asphalt als auch auf bewässerten Gleitbelägen statt. Am Ende geht’s in die Competition: Wer schlägt die Uhr und wer zeigt die besten Drifts?

Diese Übungen erwarten Sie beim ADAC Drift-Training Advanced:

1
Slalom auf Asphalt

Lastwechsel-Slalom auf Asphalt

Hier erfahren wir, wie sich das Fahrzeug beim Lastwechsel auf griffigem Untergrund verhält und entwickeln ein Gespür für die wirkenden Kräfte.

2

Driften auf einem Asphalt-Halbkreis

Auf der Gleitfläche haben wir unser Fahrzeug bereits in die Drift gebracht – nun setzen wir das auch auf dem Asphalt um.

3

Richtungswechsel beim Driften durch die Kurve

Jetzt wird es schon spektakulär: Nachdem wir bereits Erfahrung mit anhaltenden Kreis-Drifts gemacht haben, gehen wir nun daran, den Drift auf nassem Asphalt ab- und umzusetzen.

4

Drift auf glattem Untergrund umsetzen

Auf Gleitbelägen erarbeiten Sie sich die verschiedenen Techniken des Einleitens, Steuerns und Abbrechens Ihrer Drifts. 

5

Driften auf einer Halbkreis-Gleitfläche

Wir nutzen die Kreisbahn, um mit unserem Fahrzeug auf der Gleitfläche den Drift auszulösen, zu halten und wieder abzusetzen.

6

Driften durch den kompletten Kreis

Nachdem wir bereits Erfahrung mit der 180°-Variante, dem glatten Halbkreis, gemacht haben, versuchen wir uns nun mit anhaltenden Kreis-Drifts (360° und mehr) auf nassem Asphalt.

7
Competition fahren

Competition fahren

Zum Schluss gibt es erneut Hochspannung: Fahren und Driften Sie durch einen abgesteckten Parcours – wahlweise gegen die Uhr oder als Kür gegen die nacheinander ausgeführten Drifts der anderen Teilnehmer. Im Anschluss bewerten sich die Teilnehmer dann gegenseitig.